Ab heute wird gebarft…

…und deswegen sah es in der Küche ein bisschen aus wie in einer Metzgerei. Oder einem Gemüsegroßhandel. 😉

Wir haben von einem Metzger aus dem Nachbarort nach dem Schlachten die Teile des Rinds bekommen, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind. Diese mussten natürlich noch zerkleinert und portioniert werden. Parallel dazu wurde eine große Wanne Gemüsepüree gemacht, das sind die beiden Grundbausteine der zukünftigen Hundeernährung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.